Rechtsanwalt

DR. JOHANNES SCHULTE

  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Umwelt- und Planungsrecht

Dr. Johannes Schulte berät Vorhabenträger und Behörden zu verfassungs- und verwaltungsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Umwelt- und Planungsrecht. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der öffentlich-rechtlichen Begleitung komplexer Planfeststellungs- und anderer Genehmigungsverfahren sowie in der anschließenden Prozessvertretung.

Lebenslauf

Dr. Johannes Schulte hat an der Leibniz Universität in Hannover Rechtswissenschaften studiert. Die zweite juristische Staatsprüfung legte er im Jahr 2016 im Oberlandesgerichtsbezirk Celle ab. Im Anschluss daran arbeitete er zunächst als Rechtsanwalt im Bereich Umwelt- und Planungsrecht in einer mittelständisch ausgerichteten Kanzlei in Bremen. Im September 2019 nahm Dr. Johannes Schulte seine Anwaltstätigkeit in der öffentlich-rechtlichen Abteilung bei Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare auf. Im Jahr 2020 wurde er mit einer Dissertation zu einem umwelt- und verwaltungsrechtlichen Thema promoviert.

Dr. Johannes Schulte spricht Deutsch und Englisch. Er ist Mitherausgeber des Offenen juristischen Informationsprojekts, einem juristischen Blog zum Bau-, Energie- und Umweltrecht (http://www.jurop.org/).

Aktuelle Artikel

Umwelt- und Planungsrecht
Vorhabenträger, die eine Errichtung und Inbetriebnahme eines Elektrolyseurs zur Wasserstoffproduktion planen, müssen für die Umsetzung ihres Projekts vorab klären, welche öffentlich-rechtlichen Genehmigungen eingeholt werden müssen. Auch wenn die…
Umwelt- und Planungsrecht
Die insbesondere durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vorangetriebene Stärkung und Ausdehnung des Verbandsklagerechts hat anerkannte Umweltvereinigungen in die Zulassung umweltrelevanter (Infrastruktur-)Vorhaben betreffenden…
Umwelt- und Planungsrecht
Ein beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) anhängiges Vorabentscheidungsverfahren (C-473/19 und C-474/19) könnte weitreichende Folgen für die zukünftige Auslegung und Anwendung der artenschutzrechtlichen Verbotstatbestände des § 44 Abs. 1 BNatSchG in…
Vor dem Amtsgericht Döbeln in Mittelsachsen hat unser Partner Dr. Michael Neupert erfolgreich die Verteidigung mit seiner Expertise in stark technisch geprägten Sachverhalten und der Delegation von Unternehmerpflichten unterstützt. Dem Mandanten war…