Rechtsanwalt

KONSTANTIN PUTZIER, LL.M.

  • Kartellrecht
  • Compliance

Konstantin Putzier berät im deutschen und europäischen Kartellrecht. Er verfügt über besonderes Know-how in der Automobil- und in der Gesundheitsbranche. Einer seiner Beratungsschwerpunkte liegt im Bereich der kartellrechtskonformen Ausgestaltung von Vertriebssystemen. Darüber hinaus hat er Erfahrung in den Bereichen Kartellschadensersatz, Verteidigung von Unternehmen und Fusionskontrolle.

Lebenslauf

Nach dem Schulabschluss (International Baccalaureate) am Haileybury College studierte Konstantin Putzier Rechtswissenschaften in Münster und Washington, D.C. Nach einem Schwerpunktstudium im Bereich „Markt und Wettbewerb“ legte er im Jahr 2013 das erste juristische Staatsexamen ab. Seinen LL.M.-Titel erwarb er nach einem einjährigen Studium an der George Washington University im Bereich „Business & Finance“ mit einem Augenmerk auf (rechtsvergleichendes) Kartellrecht.

Nach Beendigung des Referendariats in Hamburg mit Stationen beim Bundeskartellamt und bei internationalen Großkanzleien in Hamburg und Brüssel hat Konstantin Putzier im Jahr 2016 seine Tätigkeit bei Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare aufgenommen.

Konstantin Putzier spricht Deutsch und Englisch.

 

Aktuelle Artikel

Kartellrecht
Das Bundeskartellamt hat sich in einem Fallbericht vom 29.05.2018 mit der Frage eines Preishöhenmissbrauchs bei plötzlich stark ansteigenden Preisen auseinandergesetzt und es abgelehnt, ein Verfahren gegen die Lufthansa einzuleiten. Hintergrund ...
Kartellrecht
Das Bundeskartellamt hat sich in einem interessanten Fallbericht zu den Umständen und Auswirkungen geäußert, die bei der Prüfung der wettbewerblichen Auswirkungen eines geplanten Zusammenschlusses herangezogen werden können. Hintergrund Gemäß § 36...
Kartellrecht
Das OLG Düsseldorf hat in einem interessanten Urteil von Dezember 2017 (OLG Düsseldorf, Urt. v. 04.12.2017, VI-U (Kart) 5/17) die Preisparitätsklausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Hotelbuchungsportals für rechtmäßig erklärt. Mangels...
Kartellrecht
Nachdem der Fußballverein TSV 1860 München sportlich wie wirtschaftlich in schwere Bedrängnis geraten und von der zweiten direkt in die vierte Liga abgestiegen ist, hat der Investor Hasan Ismaik nun beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen die sog....
Kartellrecht
Nach der umstrittenen Übernahme eines Großteils der Kaiser’s-Tengelmann-Filialen im letzten Jahr, schickt sich EDEKA nun an, sein Einzelhandelsimperium noch weiter auszubauen. Das Bundeskartellamt gab im Mai 2017 ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem...
Kartellrecht
Eines der wichtigsten Ermittlungswerkzeuge der Kartellbehörden sind die Aussagen von Kartellteilnehmern, die sog. Kronzeugenerklärungen. Ohne besondere Vergünstigungen gehen solche Kronzeugen jedoch grundsätzlich das Risiko ein, sich durch ihre...