35. Wasserwirtschaftsrechtlicher Gesprächskreis bei Kümmerlein

Am 26. September 2016 um 16 Uhr findet der vom Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht in Zusammenarbeit mit Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare mbB veranstaltete 35. Wasserwirtschaftsrechtliche Gesprächskreis in Essen statt. Thema sind „Wasserrechtliche Herausforderungen in Nordrhein-Westfalen: Von Bergbau bis Emscher-Umbau“.

Nordrhein-Westfalen als industriell geprägtes Bundesland steht vor vielfältigen Herausforderungen. Wasserrechtliche Nutzungen im Zusammenhang mit bergbaulichen Tätigkeiten waren und bleiben unabdingbar. Mit der Einstellung des Steinkohlenbergbaus geht ein Strukturwandel einher, der das Gepräge wesentlicher Teile des Landes nachhaltig beeinflusst. Von hoher wasserwirtschaftlicher Bedeutung ist zudem der schrittweise Umbau der Emscher mit ihren Nebenläufen in naturnahe Gewässer als Generationenprojekt zur Verbesserung der Gewässerqualität. In der praktischen Behandlung all dieser Aspekte gilt es, auch die rechtlichen Anforderungen jeweils genau in den Blick zu nehmen. Diese Herausforderungen sowie die Anwendungspraxis des Wasserrechts in Nordrhein-Westfalen werden im Rahmen dieses Gesprächskreises dargestellt und diskutiert.

Anmeldungen zum 35. Wasserwirtschaftsrechtlichen Gesprächskreis sind schriftlich und online möglich.

Autorin

  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Umwelt- und Planungsrecht