Managerhaftung

Siemens, Volkswagen, Deutsche Bank, Arcandor sind nur einige prominente Beispiele – die Liste von Unternehmen, die in den letzten Jahren ihre Manager wegen Fehlern zur Verantwortung gezogen haben, ist lang. Das Risiko, vom eigenen Unternehmen oder Dritten für Verfehlungen in Anspruch genommen zu werden (sog. Managerhaftung), schwebt als Damoklesschwert beständig über Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten. Selbst bei kleinen und mittleren Unternehmen können Managementfehler leicht zu Schäden im Millionenbereich führen. Daraus resultierende Schadensersatzansprüche oder auch nur die Verteidigungskosten können für die Betroffenen existenzbedrohend sein. Um dieses Risiko für Manager abzufedern, wird in der Praxis regelmäßig eine sog. Directors & Officers-Versicherung (D&O-Versicherung) abgeschlossen. Hierbei handelt es sich um eine Haftpflichtversicherung, die Organmitglieder von GmbH, Aktiengesellschaft, Genossenschaft oder Stiftung für den Fall der Inanspruchnahme durch das Unternehmen oder durch Dritte versichert.

Neben dem Regressverhältnis zwischen Organmitglied und geschädigtem Unternehmen sowie dem Verhältnis zum D&O-Versicherer spielen bei der Managerhaftung auch Innenregressansprüche bei mehreren möglicherweise haftenden Organmitgliedern sowie ggf. strafrechtliche Auswirkungen eine gewichtige Rolle. Diese komplexe Gemengelage erfordert eine rechtlich fundierte und strategische Vorgehensweise im Schadensfall. Unsere Beratung setzt bereits weit im Vorfeld der Haftung an. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Umgang mit großvolumigen und komplexen Managerhaftungsfällen stehen wir Ihnen u.a. mit folgenden Leistungen zur Seite:

  • Beratung beim Abschluss von D&O-Versicherungen
  • Gestaltung von und Beratung bei Abschluss von Anstellungsverträgen von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten
  • Gestaltung von und Beratung bei Abschluss von Beendigungsvereinbarungen zwischen Organmitglied und Unternehmen
  • Außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung von Regressansprüchen
  • Außergerichtliche und gerichtliche Abwehr von Regressansprüchen
  • Alternative Streitbeilegung in Regressfällen (Schiedsverfahren, Mediation)
  • Abwicklung des Deckungsverhältnisses gegenüber dem D&O-Versicherer (z.B. Schadensanzeige, Durchsetzung des Deckungsanspruchs)

Artikel zum Thema Managerhaftung

Gesellschaftsrecht
Werden Gläubiger einer Kommanditgesellschaft (KG) nicht befriedigt, droht den Kommanditisten häufig Ungemach. Zwar haftet ein Kommanditist grundsätzlich nur beschränkt auf die Haftsumme; wurden allerdings Einlagen an den Kommanditisten zurückgezahlt,…
Gesellschaftsrecht
1. Worum geht es? Bereits vor einiger Zeit haben wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass die EU-Kommission sich im Rahmen ihres „Green Deal“ mit dem Thema nachhaltige Unternehmensführung befasst und dazu im Jahr 2020 eine Studie auf ihrer…
Öffentliches Wirtschaftsrecht
#Krisenmanagement wirft in der Praxis immer wieder rechtliche Fragen auf, sei es in der Akutphase oder bei #internalinvestigations. Das Wesentliche fasst unser Partner Dr. Michael Neupert in einem Interview kurz zusammen. Etwas ausführlicher schon…
Kartellrecht
Neben einer Vielzahl weiterer Änderungen des GWB ist der Gesetzgeber im Zuge des umfangreichen Projekts der 10. GWB-Novelle auch im Bereich der Kronzeugenbehandlung tätig gewesen. Die neuen Regelungen sind im Vergleich zu den früheren Bonusregelungen…
Kartellrecht
Ein in seiner Bedeutung nicht zu unterschätzender Aspekt der 10. GWB-Novelle betrifft die Ausweitung der Ermittlungsbefugnisse der Kartellbehörden im Rahmen von Durchsuchungen von Unternehmen oder Privatwohnungen (sog. Dawn Raids). In diesem…
Kartellrecht
Nach recht schleppendem Fortschritt im vergangenen Jahr ging es zum Schluss äußerst schnell: Nach Zustimmung des Bundestages am 14.01.2021 ist das sog. GWB-Digitalisierungsgesetz, die 10. GWB-Novelle, am 19.01.2021 in Kraft getreten. Gegenüber dem…
Gesellschaftsrecht
Das Oberlandesgericht Köln hat jüngst in einer Entscheidung (OLG Köln, Beschl. v. 15.10.2020 – 4 U 82/19) die hohen Anforderungen an eine Prüfung der Rechtslage durch Geschäftsleiter (im vorliegenden Fall den geschäftsführenden Gesellschafter einer…
Insolvenzrecht
Lange Zeit war das Wort „Widerrufsjoker“ in aller Munde. Dies als Weg, um sich von einem „teuren“ Darlehen zu trennen und günstig neu zu finanzieren. Die Rechtsprechung hierzu ist mannigfaltig (siehe nur unsere Blogbeiträge vom 02.09.2020, 05.06.2020…
Kartellrecht
Nachdem in den vergangenen Monaten kaum etwas aus Berlin zu vernehmen war, hat die Bundesregierung nunmehr am 09.09.2020 dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgelegten Entwurf des GWB-Digitalisierungsgesetzes (10.…
Handels- und Vertragsrecht
Die Corona-Krise beherrscht seit Monaten nicht nur den Alltag vieler Menschen, sondern auch die anwaltliche Beratungspraxis. Im Vertragsrecht sehen sich die Parteien dabei mit der Frage konfrontiert, welche Auswirkungen die Pandemie und die…
Allgemein
Angesichts der Fülle von Berichten und Veröffentlichungen zum Thema „Corona“ ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Zu Ihrer Orientierung haben wir einige Links zusammengestellt, die für Sie und Ihr Unternehmen von Interessen sein könnten: Fin…
Insolvenzrecht
Was einen schützt, schützt nicht alle. Ein eindeutiger Fall Diese Erfahrung musste ein Werkunternehmer machen, der bereits im Jahr 2009 gegen eine GmbH einen Werklohnanspruch verfolgte und letztendlich den Geschäftsführer der GmbH wegen…
Gesellschaftsrecht
Keine Entrechtung des Betroffenen eines zu Unrecht eingezogenen Gesellschaftsanteils nach § 16 Abs. 1 Satz 1 GmbHG durch Aufnahme einer verbotswidrig eingereichten Gesellschafterliste BGH, Urt. v. 02.07.2019, II ZR 406/17 Die Serie der…
Allgemein
Es ist keine Neuigkeit, dass Delegationen rechtlich nur dann wirken, wenn sie – unter anderem – eindeutig sind. Dies gilt nicht nur in der vertikalen Unternehmensorganisation, sondern auch zwischen Geschäftsführern. Sie sind grundsätzlich gemeinsam…
Compliance
Immer wieder kann man lesen, Ziel einer internen Untersuchung sei es, gerichtsfeste Beweise für ein Fehlverhalten zu sammeln. Das ist, um es höflich zu sagen, unterkomplex. Und es birgt vermeidbare Gefahren. Gerichtsfeste Beweise zu sammeln kann,…
Compliance
Die Einführung der verpflichtenden nichtfinanziellen Erklärung in die handelsrechtlichen Vorschriften über den Lagebericht vor knapp zwei Jahren, ausgelöst durch die europäische CSR-Richtlinie 2014/95/EU, war von kritischen Stimmen begleitet worden.…
Gesellschaftsrecht
In seinem Urteil vom 13.03.2018 (Az.: II ZR 158/16) hat der Bundesgerichtshof (BGH) zu der bislang umstrittenen Frage Stellung genommen, ob und nach welchen Bestimmungen der Liquidator einer GmbH gegenüber einem Gläubiger haftet, den er bei der…