Family Offices

Vermögende Privatpersonen, Familienunternehmen und Family Offices bedürfen eines ganzheitlichen Konzepts, das Familienvermögen zu erhalten und der nächsten Generation zu sichern. Wir beraten diese daher nicht nur rechtlich, sondern vor allem strategisch zu Struktur und Management des Familienvermögens und dessen substanzerhaltender Überleitung auf eine junge und meist zahlenmäßig starke, oft internationale und unternehmerisch unerfahrene Nachfolgegeneration mit individueller Lebensplanung. Nachfolge- und Führungskompetenzen gilt es zu erkennen und zu unterstützen; eine maßgeschneiderte Family Governance dient dem Schutz des Vermögens vor den Interessen Einzelner wie auch der Prävention von Streitigkeiten in der Familie. Wir verfügen über die in familiären Angelegenheiten erforderliche hohe Sensibilität und garantieren eine besondere Vertraulichkeit.

Mit der uns eigenen Kreativität für individuelle Lösungen beraten wir z. B. in folgenden Bereichen: 

  • Strukturierung von Privat- und Unternehmensvermögen
  • Family Governance
  • Errichtung und Betreuung von Familien- und gemeinnützigen Stiftungen
  • Umfassende Betreuung der zur Familie gehörenden Unternehmen
  • Prävention und Beilegung von familieninternen Streitigkeiten
  • Nachfolgeplanung im Privat- und Unternehmensbereich
  • Ehe- und erbrechtliche Regelungen
  • Testamentsvollstreckung
  • Erbrechtliche Auseinandersetzungen

Artikel zum Thema Family Offices

Gesellschaftsrecht
Wenn Anlagen zu einem Vertrag, z.B. bei einer großen M&A- oder Immobilientransaktion, zur Folge haben würden, dass die notarielle Beurkundung das zeitlich zumutbare Maß für die Vertragsparteien überschreitet, werden die anwaltlichen Berater und der…
Gesellschaftsrecht
Entwurf der Europäischen Kommission Am 23. Februar 2022 hat die Europäische Kommission den lang erwarteten Entwurf des sogenannten EU Lieferkettengesetzes vorgelegt (hier geht es zur Pressemitteilung auf Deutsch, den Vorschlag gibt es hier, die…
M&A
Wenn Parteien in NRW künftig aus M&A Verträgen vor staatlichen Gerichten streiten, sind dafür das Landgericht Düsseldorf bzw. das Oberlandesgericht Düsseldorf ausschließlich zuständig. Voraussetzung dafür ist, dass die Streitigkeiten im Zusammenhang…
Kartellrecht
Artikel zu Fusionskontrolle, Kartellverbot und Missbrauchskontrolle sowie Kronzeugenregelungen in Deutschland Im Practical Law© Competition & Cartel Leniency Global Guide haben mein Kollege Dr. Konstantin Putzier und ich auch dieses Jahr wieder drei…
Arbeitsrecht
Die Corona-Pandemie hält die Welt auch zum Ende des Jahres 2021 (leider) weiterhin fest im Griff. Vor dem Hintergrund neuer pandemiebedingter Einschränkungen ist auch die Möglichkeit zur Kurzarbeit bis zum 31.03.2022 verlängert worden. Dies wird dazu…
Kartellrecht
SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die Freien Demokraten (FDP) haben am 24.11.2021 den Koalitionsvertrag 2021 - 2025 „Mehr Fortschritt wagen – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ vorgelegt. Was plant die Koalition im Hinblick auf das…
Erbrecht
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in einem Vorabentscheidungsverfahren (C-277/20) am 09.09.2021 entschieden, dass Schenkungen auf den Todesfall „Erbverträge“ i.S.d. EU-Erbrechtsverordnung (EuErbVO) sind und damit den Bestimmungen der EuErbVO…
Arbeitsrecht
Gemäß eines Berichtes des Instituts der Deutschen Wirtschaft vom 13.01.2020 haben Arbeitgeber in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 2018 insgesamt knapp 62 Mrd. € an Entgeltfortzahlungskosten bei Krankheit geleistet. Immer wieder werden…
Kartellrecht
Am 23.08.2021 hat das Bundeskartellamt (BKartA) seine „Leitlinien zum Kronzeugenprogramm“ erlassen, welche am 14.09.2021 im Bundesanzeiger bekannt gemacht worden sind. Das BKartA erfüllt damit seinen gesetzlichen Auftrag gemäß § 81h Abs. 3 GWB,…
Arbeitsrecht
In den vergangenen Jahren hat insbesondere der Europäische Gerichtshof viele altbekannte Grundsätze für den Verfall von Urlaubsansprüchen verändert und dafür gesorgt, dass das Bundesarbeitsgericht die im Bundesurlaubsgesetz enthaltenen Regelungen…
Gesellschaftsrecht
Der FOCUS hat KÜMMERLEIN als Top-Wirtschaftskanzlei für Gesellschaftsrecht in seinem aktuellen Ranking ausgezeichnet. Grundlage der Auszeichnung sind die Empfehlungen von 2.700 Wirtschafts- und Inhousejuristen. Die Anwälte wurden differenziert nach…
Gesellschaftsrecht
Werden Gläubiger einer Kommanditgesellschaft (KG) nicht befriedigt, droht den Kommanditisten häufig Ungemach. Zwar haftet ein Kommanditist grundsätzlich nur beschränkt auf die Haftsumme; wurden allerdings Einlagen an den Kommanditisten zurückgezahlt,…
Kartellrecht
In ihrer aktuellen Ausgabe (Nr. 24 vom 11.06.2021) zeichnet die WirtschaftsWoche KÜMMERLEIN als Top-Kanzlei im Kartellrecht aus. Individuell wird zudem unser Partner Dr. Torsten Uhlig als „Top-Anwalt 2021“ im Kartellrecht empfohlen. Das Handelsblatt…
Immobilienrecht
Gerade in Zeiten erheblich steigender Immobilienpreise und mindestens gefühlter Wohnraumknappheit steht die Assetklasse der Gebrauchtimmobilien im Fokus der Kaufinteressenten. Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 19. März 2021 (Az. V ZR 158/19)…
Gesellschaftsrecht
Mit Beitrag vom 17.02.2021 hatten wir bereits auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 15.12.2020 (Az.: II ZR 108/19) zur Haftung des Kommanditisten in der Insolvenz hingewiesen. Danach besteht die persönliche Haftung des Kommanditisten nach §…
Kartellrecht
Artikel zu Fusionskontrolle, Kartellverbot und Missbrauchskontrolle sowie Kronzeugenregelungen in Deutschland Im Practical Law© Competition & Cartel Leniency Global Guide haben Konstantin Putzier und ich auch dieses Jahr wieder drei Artikel zu…
Gesellschaftsrecht
Mit Urteil vom 15.12.2020 (Az.: II ZR 108/19) hat der Bundesgerichtshof (BGH) entgegen einer im Schrifttum vertretenen Auffassung entschieden, dass auch die Haftung des Kommanditisten in der Insolvenz aus gesellschaftsrechtlichen Erwägungen zu…
Gesellschaftsrecht
Das Oberlandesgericht Köln hat jüngst in einer Entscheidung (OLG Köln, Beschl. v. 15.10.2020 – 4 U 82/19) die hohen Anforderungen an eine Prüfung der Rechtslage durch Geschäftsleiter (im vorliegenden Fall den geschäftsführenden Gesellschafter einer…
Gesellschaftsrecht
Mit Urteil vom 27.10.2020 (Az.: II ZR 150/19) hat der Bundesgerichtshof (BGH) eine in der Literatur bislang umstrittene Frage zur Geltendmachung von Nachschusspflichten gemäß § 735 BGB zum Zweck des internen Gesellschafterausgleichs wie folgt…
Erbrecht
Die Zahl internationaler Erbfälle steigt stetig an. Dies ist zum einen mit der wachsenden Mobilität und der Notwendigkeit, auch außerhalb des Heimatstaates zu arbeiten und sich dort niederzulassen, als auch mit einem zunehmenden Interesse am Kauf…
Gesellschaftsrecht
Mit Urteil vom 04.08.2020 (Az.: II ZR 171/19) hat der Bundesgerichtshof (BGH) kürzlich zu dem Spannungsfeld zwischen dem Ausschluss eines GmbH-Gesellschafters und dem Grundsatz der Kapitalaufbringung Stellung bezogen. Der amtliche Leitsatz der…
Gesellschaftsrecht
Als unbefangener Betrachter des Handelsregisters würde man eigentlich denken, ziemlich transparent. Denn schließlich kann man erkennen, wer Gesellschafter ist und mit welcher „Einlage“ diese haften. Ganz anders sieht das aber das Bundesverwaltungsamt…
Erbrecht
Leider konnte das 11. Bochumer Erbrechtssymposium aufgrund der Corona-Pandemie nicht, wie geplant, im Juni 2020 stattfinden. Der Verein Hereditare – Wissenschaftliche Gesellschaft für Erbrecht e. V. kündigte jedoch an, das Symposium im nächsten Jahr,…
Allgemein
Angesichts der Fülle von Berichten und Veröffentlichungen zum Thema „Corona“ ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Zu Ihrer Orientierung haben wir einige Links zusammengestellt, die für Sie und Ihr Unternehmen von Interessen sein könnten: Fin…
Erbrecht
Viele deutsche Erblasser hinterlassen ihren Erben neben Vermögen in Deutschland nicht selten auch ein Ferienhaus in Österreich. Bei dem Versuch, als Rechtsnachfolger des Verstorbenen in das österreichische Grundbuch eingetragen zu werden, stießen die…
Erbrecht
Auch in diesem Jahr wird das renommierte Bochumer Erbrechtssymposium inzwischen zum zehnten Mal im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum ausgerichtet. Das 10. Bochumer Erbrechtssymposium findet am 28. Juni 2019, von 14.00 bis 19.00 Uhr,…
Arbeitsrecht
Viele Arbeitnehmer machen von ihrem Recht der Entgeltumwandlung Gebrauch und schließen mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung ab, wonach aus ihrem Gehalt laufend ein monatlicher Betrag, z.B. in Höhe von 100 €, für die Betriebliche Altersversorgung…
Arbeitsrecht
Kann der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer einseitig ins Home-Office versetzen? Das war die spannende Frage, die die Berufungskammer des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg (Urteil vom 14.11.2018 - 17 Sa 562/18) zu entscheiden hatte. Sachverhal…
Erbrecht
Vererben innerhalb Europas ist mit Geltung der EU-Erbrechtsverordnung (EuErbVO) durch teilweise Vereinheitlichung des Rechts deutlich vereinfacht worden. Ungeklärt ist allerdings die Frage, welches Recht Anwendung findet, wenn nicht nur Vermögen…
Immobilienrecht
Ohne notarielle Beurkundung existiert kein wirksamer Kaufvertrag. Das wird immer noch häufig übersehen. Nicht selten glauben die Parteien, man habe sich untereinander ohne notarielle Beteiligung wirksam geeinigt. Wenn also Käufer und Verkäufer den…
Immobilienrecht
Wer die Musik bezahlt, bestellt sie auch: Der Notar wird üblicherweise vom Käufer bezahlt. Damit hat der Käufer auch das Recht, sich den Notar selbst auszusuchen. Nur in absoluten Ausnahmefällen sollte ein Käufer akzeptieren, dass der Verkäufer einen…
Handels- und Vertragsrecht
In meinem Beitrag vom 16. März 2018 hatte ich berichtet, mit welchem Unverständnis Mandanten reagieren, wenn der Insolvenzverwalter von ihnen die Rückgewähr einer vom Insolvenzschuldner in anfechtbarer Weise erbrachten Leistung verlangt. Die erste…
Arbeitsrecht
Gemäß § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG hat der Betriebsrat zwingend bei Fragen der betrieblichen Lohngestaltung, insbesondere bei Aufstellung von Entlohnungsgrundsätzen und der Einführung und Anwendung von neuen Entlohnungsmethoden sowie deren Änderungen,…
Immobilienrecht
Worauf hat der Käufer also besonders zu achten: Für bestimmte Kosten haften Käufer und Verkäufer gesamtschuldnerisch, ganz gleich, wie das im Kaufvertrag geregelt ist. Das gilt zum Beispiel für die Grunderwerbsteuer und die Notarkosten. Wenn der…
Immobilienrecht
Der Immobilienkauf ist für private Investoren ein komplexes Vorhaben. Eine ganze Reihe von Themen rund um die Immobilie müssen Käufer vor Vertragsschluss selbst prüfen oder dafür einen Rechtsanwalt beauftragen. Ein Klassiker sind etwa die…