Rechtsanwalt

DR. MICHAEL NEUPERT

Partner
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Bau- und Architektenrecht
  • Compliance
  • Prozessführung und Schiedsverfahren
  • Umwelt- und Planungsrecht

Dr. Michael Neupert berät und vertritt Unternehmen und die öffentliche Hand im Zusammenhang mit regulatorischen Anforderungen, hauptsächlich in Bezug auf technische Anlagen, Maschinen und Geräte sowie Fragen der Betriebsorganisation. Er hilft zum Beispiel, wenn staatliche Bestimmungen zu wesentlichen Auswirkungen auf den Betrieb führen können – bei einem schweren Unfall, der Zulassung für eine Produktlinie, dem Vorwurf von Umweltdelikten, bei Nutzungsbeschränkungen für Gebäude oder der Einstufung von Restmaterialien als Abfall. Erfahrung hat er mit verschiedenen Branchen (unter anderem Gesundheitswesen, Rohstoffgewinnung, Recycling, Denkmalschutz, Pipelinetechnik und Automobilkomponenten) und in unterschiedlichen Situationen von Behördenkontakten über Schadensersatzforderungen bis hin zu Bußgeld- und Strafverfahren gesammelt.

Lebenslauf

Dr. Michael Neupert ist seit 2007 Rechtsanwalt bei Kümmerlein. Er hat seine juristische Ausbildung in Bochum an zwei öffentlich-rechtlichen Lehrstühlen auf Verfassungs- und Verwaltungsrecht konzentriert. In unserem Büro deckt sein Arbeitsbereich von Anfang an die zivil- und strafrechtlichen Bezüge technisch geprägter Sachverhalte mit ab. Vor und während des Studiums hat Dr. Michael Neupert jahrelang als Rettungssanitäter gearbeitet und in existentiellen Situationen die Fähigkeit erworben, in kritischen Momenten überlegt zu handeln. Dr. Michael Neupert ist Fachautor, tritt als Referent auf und unterrichtet an der Ruhr-Universität Bochum. Er arbeitet in deutscher und englischer Sprache.

Aktuelle Artikel

Allgemein
Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau und unter das Gesetz getan, damit er die, die unter dem Gesetz waren, erlöste, damit wir die Kindschaft empfingen. Galater 4, 4 - 5 Mit diesen Zeilen will ich Sie nicht...
Datenschutz
Der karriereführer #recht hat unseren Partner Jens Nebel in seiner aktuellen Ausgabe zu den Berufsaussichten für junge Anwälte im Bereich des Datenschutzrechts befragt. Gerade die am 25.05.2018 in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung ist dabei...
Bau- und Architektenrecht
Der Brandschutz von Gebäuden ist in den letzten Monaten immer wieder in den Fokus von Öffentlichkeit und Behörden geraten. Zuletzt musste in Dortmund ein großes Mietshaus kurzfristig geräumt werden. In einer Reaktion kritisierte die Eigentümerin das...
IT-Recht
Unser Partner Jens Nebel erklärte gestern Abend live in der WDR-Lokalzeit, wie Geschäftskunden am effektivsten vorgehen können, wenn Telefon und Internet ausfallen: Hier gehts zum Video (7 Tage nach Ausstrahlung verfügbar).
Allgemein
Moot Courts, also simulierte Gerichtsverhandlungen, erfreuen sich seit einigen Jahren auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit unter Studierenden und sind zu einem wichtigen Bestandteil der juristischen Ausbildung geworden. Sie schaffen Praxisnähe...
Compliance
Unternehmensinterne eigene Untersuchungen werden häufiger. Die Anlässe sind typischerweise unerfreulich: Betriebsunfälle oder Verdachtsmomente, die strafbares Handeln durch Mitarbeiter befürchten lassen. In solchen Situationen können Leitungskräfte...
Allgemein
Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium präsentiert uns ein hilfloses Leben, das auf andere angewiesen ist: Verletzlich in einem Stall zeigt es uns die zentrale Figur der Erzählung, aber nicht allein, sondern in liebevoller Begleitung. Das...
Allgemein
Unter dem Schlagwort Diversity (oder seinem deutschen Pendant: Vielfalt) richten immer mehr Unternehmen ihren Blick auf die Zusammensetzung der eigenen Belegschaft. Das fußt auf der Erkenntnis, dass eine homogene Gruppe dazu neigt, homogen zu denken,...
IT-Recht
Am 27.09.2016 findet der 6. Praxistag Wasserversorgungsnetze in Essen statt; ich werde dort zum Thema IT-Sicherheit sprechen. Dieses Thema steht im großen Zusammenhang der Veränderungen, welche wir als Industrie 4.0 oder digitale Disruption...
Allgemein
Die Überschrift klingt rechthaberisch, aber es geht in diesem Blogbeitrag um etwas anderes, nämlich um juristische Forschung. „Gibt es die überhaupt?“, fragt sich der Leser vielleicht, „was soll man denn da erforschen, steht das nicht alles im...
Allgemein
Das Jurastudium gilt als praxisfern und trocken. Das ist erstaunlich, denn die juristische Ausbildung findet seit langem an Fällen statt – es geht also kaum praktischer. Theorie müssen Jurastudierende natürlich trotzdem pauken, aber anders als in...
Arbeitsrecht
Unsere Kollegen Friederike Winters und Dr. Sebastian Schröder aus dem Team Arbeitsrecht erläutern in ihrem aktuellen Gastbeitrag auf der Website des Human Resources Manager, was sich beim Mutterschutz zukünftig ändern wird.
Allgemein
Ratsuchende Menschen haben immer weniger ein Informationsdefizit, denn Suchmaschinen spucken alle möglichen Informationen aus. Anstelle des mangelnden Wissens über Urteile und Gesetze verlagert sich ihr Problem auf die Entscheidungskompetenz – es...
Arbeitsrecht
Diversity ist beinahe so etwas wie das aktuelle Modewort für Arbeitgeber geworden. Wir bei KÜMMERLEIN machen darum nicht viel Aufheben: Dass Menschen ihr Privatleben so gestalten, wie sie selbst das möchten, halten wir für eine...
Allgemein
So fasste einer der Teilnehmer die Sitzung einer Arbeitsgruppe des Bundesverbandes Ärztlicher Leiter Rettungsdienst zusammen, an der ich am 16. und 17. April 2016 teilgenommen habe.  Gegenstand war eines der wichtigsten Themen des deutschen...
Öffentliches Wirtschaftsrecht
Das Thema Corporate Social Responsibility, kurz CSR, gewinnt seit einigen Jahren deutlich an Bedeutung. Der europäische Gesetzgeber hat die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union deshalb im Jahr 2014 dazu verpflichtet, ihre jeweiligen nationalen...

Grundlagen

Was macht Rechtsauffassungen vertretbar?, Juristische Schulung 2016, S. 489 – 494.

Untervertretung von Gemeindevertretern in kommunalen Beteiligungsunternehmen, NWVBl. 2013, 51 – 55

Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit. Das Rahmen-Bild-Modell der verwaltungsgerichtlichen Kontrolldichte bei der Eingriffsverwaltung, 2011, IX, StudÖR 10

Verfassungsrecht

Die Sicherung von Enteignungszwecken, ZfB 155 (2014), 116 – 136.

Die Rechtsstellung ausländischer und internationaler Schulen unter dem Grundgesetz – Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Internationalisierung des Privatschulangebots, RdJB 2005, 244 – 254 (zusammen mit Ralf Poscher)

Grundfragen des Staatsangehörigkeitsrechts, JURA 2004, 167 – 172 (zusammen mit Friedrich E. Schnapp)

Die konkurrierende Gesetzgebung im Gesundheitswesen am Beispiel der „Regelkompetenz“ von Rettungsassistenten, MedR 2004, 134 – 138

Betriebssicherheit und Schadensfälle

Betriebsunfall – Rechtsfehler vermeiden, in: Betriebliche Prävention 2017, Heft 4, S. 156 – 159.

Rechtliche Grundlagen des organisatorischen Brandschutzes, in: FeuerTRUTZ Magazin 2.2017, S. 50 – 51

Die persönliche Verantwortung von Brandschutzbeauftragten, in: Brandschutz 4.0. Sicherheit zwischen Trend und Technik. Tagungsband zum siebten FeuerTRUTZ Brandschutzkongress Nürnberg, 2017, S. 111 – 118.

Die Haftung bei Leckagen, in: „Dumme“ Rohre – „Intelligente“ Netze, 30. Oldenburger Rohrleitungsforum 11./12.02.2016, Tagungsband, S. 554 – 558

Kommentierung des Bergschadensrechts (§§ 114 – 121 BBergG), in: Gsell/Krüger/Lorenz/Mayer, beck-online.GROSSKOMMENTAR, 2015.

Wie vertraulich können interne Unfalluntersuchungen sein?, in: 3R 2014, Heft 12, S. 33 f.

Betreiberhaftung bei Rohrleitungsschäden, in: 3R 2014, Heft 6, S. 36 ff.

Minderwert durch Zukunftsangst? Schadensersatzforderungen wegen hypothetischer Bergschäden, ZfB 152 (2011), 174 – 183

Brandschutz macht bei uns doch der Herr Schulze!, in: Betriebliche Prävention 09/2017, S. 368 – 370

Betriebsunfall – Rechtsfehler vermeiden, in: Betriebliche Prävention 04/2017, S. 156 – 159

Digitalisierung und Industrie 4.0

Digitalisierung und Recht: Wer ist in vernetzten Systemen wofür verantwortlich?, in: Beckmann / Hurtado, Kraftwerkstechnik 2017. Strategien, Anlagentechnik und Betrieb, S. 499 – 507

Digitalisierung und Recht: Wer ist in vernetzten Systemen wofür verantwortlich?, 49. Kraftwerkstechnisches Kolloquium, Dresden, Oktober 2017

Neue Chancen – neue Risiken: Wer haftet für die Wasserversorgung 4.0?, Automation Blue 2017, Heft 1, S. 21 – 23

Rohrleitungen 4.0 – Welche Rechtsfragen wirft die Digitalisierung auf?, in: Rohrleitungen in digitalen Arbeitswelten, 31. Oldenburger Rohrleitungsforum 2017, Tagungsband, S. 498 – 509

Rohrleitungen 4.0 – Rechtsfragen der Digitalisierung, gwf 2017, Heft 2, S. 70 – 73

Rechtliche Anforderungen an die IT-Sicherheit in der Wasserversorgung 4.0, 3R 2016, Heft 9, S. 49 – 52.

Pipelinebau

Der Umgang mit gebrauchter Bohrspülung, in: Rohrleitungen in digitalen Arbeitswelten, 31. Oldenburger Rohrleitungsforum 2017, Tagungsband, S. 322 – 328.

Grabenloser Leitungsbau: Sind gebrauchte HDD-Bohrspülungen Abfall?, in: 3R 2015, Heft 7/8, S. 33 ff.

Rechtliche Konsequenzen von Fehlern des Zulassungsverfahrens, in: 3R 2014, Heft 1/2, S. 42 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Konversion – wo verläuft die Grenze zwischen Änderung und vollständig anderem Vorhaben?, in:  3R 2013, Heft 11/12, S. 39 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Änderung von Rohrleitungen – Teil 3: Änderung von Rohrfernleitungen zum Befördern wassergefährdender Stoffe, § 20 Abs. 2 S. 4 UVPG, in: 3R 2013, Heft 10, S. 32 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Änderung von Rohrfernleitungen – Teil 2: Die UVP-Relevanz von Änderungen, in: 3R 2013, Heft 9, S. 24 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Änderung von Rohrfernleitungen – Teil 1: Zulassungserfordernisse und Zulassungsverfahren, in: 3R 2013, Heft 7/8, S. 34 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen – Teil 3: Anforderungen des Bundesberggesetzes (BBergG) und des Kohlendioxidspeichergesetzes (KSpG), in: 3R 2013, Heft 4/5, S. 44 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen – Teil 2: Rohrfernleitungen i.S.d. Ziffern 19.3 bis 19.8 der Anlage 1 des UVPG, in: 3R 2013, Heft 3, S. 42 ff. (zusammen mit Dr. Keienburg)

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen – Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG, in: 3R 2013, Heft 1/2, S. 36 ff.
(zusammen mit Dr. Keienburg)

Gesundheitswesen

Ambulante Behandlung im Rettungsdienst – Chancen und Risiken der notärztlichen Versorgung vor Ort, in: Notfallmedizin up2date 2015, Heft 10, S. 337 – 354 (gemeinsam mit Andreas Bohn und Tim Beckmeier).

Tätigkeit als Notfallsanitäter im öffentlichen Rettungsdienst. Anwendung von Maßnahmen zur Lebensrettung und zur Abwehr schwerer gesundheitlicher Schäden, in: Notfall + Rettungsmedizin 2015, S. 413 – 420 (zusammen mit Prof. Dr. Dr. Alexander Michael Lechleuthner, Köln).

Medikamentengabe durch Rettungsassistenten?, MedR 2009, 649 – 654

„Reutlinger Gutachten“ im Schnittfeld von Rechtsfragen, in: Rettungsdienst, Fachzeitschrift für präklinische Notfallmedizin 2008, 750

Risiken und Nebenwirkungen: Sind niedergelassene Vertragsärzte Amtsträger im strafrechtlichen Sinne?, NJW 2006, 2811 – 2814

Rezension: Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Krankenhausrecht in Wissenschaft und Praxis. Düsseldorfer Krankenhausrechtstag 2004, Stuttgart 2004, in: ZMGR 2005, 199 – 200

Künftige Rettungsassistentenausbildung: Berufsbezeichnungsschutz- oder Ausbildungsgesetz, in: Rettungsdienst, Fachzeitschrift für präklinische Notfallmedizin 2005, 180 – 183 (zusammen mit Gerhard Nadler)

Steine, auf die man bauen kann? Rechtliche Schwachpunkte in der Rettungsassistentenausbildung, Notfall & Rettungsmedizin 2005, 44 – 48

Zur „Regelkompetenz“ des Rettungsassistenten. Generalklausel als Alternative zur Positivliste, in: Rettungsdienst, Fachzeitschrift für präklinische Notfallmedizin 2002, 788 – 791

Stoffrecht

Lehrbrief Chemikalien- und Gefahrstoffrecht, 1. Aufl. 2017, Universität Koblenz-Landau, Zentrum für Fernstudien und universitäre Weiterbildung (gemeinsam mit Nils Möller)